Computerunterstützte Therapie.jpg

Computerunterstützte Therapie

Computerunterstützte Therapie

In der computerunterstützen Therapie werden Bewegungs- mit Denkübungen kombiniert. Dadurch kann die normale Lebenssituation (z.B. Gehen auf der Straße und Ausweichen von Hindernissen) besser geübt werden. Es ist möglich Übungen auf die individuellen Probleme anzupassen. Folgende Therapieformen stehen zur Verfügung: SilverFit, Amadeo, Pablo und Rephagia.

 

Amadeo: Amadeo ist ein computerunterstütztes Therapiemittel bei dem man anhand von Spielen die Kraft, die Bewegung und die Fingerkoordination trainieren kann.

Pablo: Dabei kann die Handkraft, aber auch die Bewegung von Handgelenk, Ellbogen und Schulter mit Hilfe von Spielen verbessert werden.

Silverfit: Silverfit ist ein virtuelles Training, das für Patienten mit den verschiedensten Defiziten konfigurierbar ist. Tägliches Training mit denselben Übungen kann auf Dauer langweilig werden, weshalb Silverfit die Motivation erhöht und den Spaß am Üben steigt. Anhand einer 3D-Kamera werden die Bewegungen des Körpers auf den Bildschirm übertragen, um so mit dem Körper verschiedene Übungen und Aufgaben steuern zu können. Das Gerät bietet ein großes Angebot an Übungen, wodurch für jeden Patienten, vom Rollstuhlfahrer bis zum Läufer, die richtigen Spiele gefunden werden können.

Rephagia: Dies ist ein Biofeedback-Gerät, um die Schluckkoordination zu verbessern. Mittels Sensoren, die an der Schluckmuskulatur befestigt sind, können die Muskelbewegungen an einem Bildschirm übertragen und visualisiert werden. Dadurch kann der Patient seine Koordination beim Schlucken besser verstehen und steuern lernen.

Image slider

IMG_0633.jpg
IMG_0252.jpg
IMG_4537.jpg
IMG_2590.jpg
IMG_2592.jpg (2)

Teaser content